Chronik

„Die Herzsportgruppe in Celle e.V.“ ist aus der 1976 von der Arbeitsgemeinschaft MTV Celle und RCEH gegründeten Infarktsportgruppe hervorgegangen.
1987 löste sich die inzwischen in „Herzsportgruppe“ umbenannte Gruppe aus dieser Arbeitsgemeinschaft und schloss sich mit eigener Organisations- und Finanzhoheit als selbständige Einheit dem RCEH an.

Die Gruppe gehörte dem Kreissportbund und durch Beitritt seit dem 01.01.2000 auch dem Niedersächsischen Turnerbund an. Die Herzsportgruppe arbeitete mit einer eigenen Geschäftsordnung  bis zum 1.03.2011. Auf der Jahreshauptversammlung am 25.01.2011 wurde die Herauslösung aus dem Ruderclub Ernestinum Hölty beschlossen. Die Gründungsversammlung fand am 1. März 2011 statt.
Der Verein wurde mit dem Namen

„Herzsportgruppe in Celle e.V.“

am 29.11.2011 in das Vereinsregister eingetragen.  Am 16.01.2012 erfolgt die Feststellung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Celle. Im Februar folgt dann die Aufnahme als Vereinsmitglied beim Landessportbund, Kreissportbund sowie bei dem Niedersächsischen Turner Bund Hannover / Melle.

Die Gruppe verfolgt gemeinnützige Zwecke. Durch gezielte pädagogische und  sportmedizinische Maßnahmen soll Personen mit Herzkreislauferkrankungen (koronare Herzerkrankung) eine möglichst rasche Wiedereingliederung in das berufliche, soziale und persönliche Umfeld ermöglicht werden. Diese Zielsetzung erstreckt sich auch auf die Prävention. Ziel ist es weiterhin, dass ein nahtloser Übergang zwischen den Phasen der akuten stationären Behandlung, der Anschlussheilbehandlung und der Teilnahme an der Herzsportgruppe erreicht wird. Weiterbildungsmaßnahmen, die von den betreuenden Ärzten veranstaltet werden, gehören ebenfalls mit zu unseren Zielsetzungen.